Download PDF by Springer Fachmedien Wiesbaden: 250 Keywords Organisation: Grundwissen für Manager

By Springer Fachmedien Wiesbaden

ISBN-10: 3658069902

ISBN-13: 9783658069902

ISBN-10: 3658069910

ISBN-13: 9783658069919

Von der Abstimmungskollegialität über die Fayol-Brücke und Make or purchase bis zum Workflow administration: Die Sprache der agency zeichnet sich durch unzählige Fachtermini und Anglizismen aus. Einen ersten schnellen Überblick verschafft das vorliegende Nachschlagewerk. Anhand von 250 übersichtlichen Schlüsselbegriffen werden die Grundkonzepte und -theorien der agency erläutert. Die Erklärungen sind kompakt und verständlich formuliert und bieten somit Basiswissen für alle, die einen schnellen Einstieg in die Praxis suchen, sich für corporation interessieren oder ihr vorhandenes Wissen auffrischen möchten.

Show description

Read Online or Download 250 Keywords Organisation: Grundwissen für Manager PDF

Best german_15 books

Finite-Elemente-Methoden im Stahlbau by Rolf Kindmann PDF

Die Finite-Elemente-Methode ist heute ein Standardverfahren zur Berechnung komplexer Tragstrukturen, jedoch in der praktischen Anwendung auf Stabwerke und insbesondere auf Querschnitte nicht unproblematisch. Ein Buch fr praktisch ttige Bauingenieure und Studierende.

Vereine als öffentliches Gut: Die sozio-politischen by David Born PDF

David Born zeigt auf, dass Vereine ein öffentliches intestine darstellen, welches Wirkungen über den Kreis der Vereinsmitglieder hinaus erzeugt. Um die Makroeffekte gemeindespezifischer Vereinslandschaften auf individuelle Einstellungen und Verhaltensweisen der Bürger untersuchen zu können, erhebt der Autor Informationen über die lokalen Vereine in fifty seven mittelgroßen Schweizer Gemeinden und kombiniert sie mit Daten aus einer Bevölkerungsumfrage in diesen Gemeinden.

Download e-book for kindle: Dienstleistungsmarketing in der Büromöbelindustrie by Ralph Rühlig, Christian Belz

Ralph Rühlig präsentiert drei Dienstleistungs-Szenarien zum erfolgreichen Umgang mit Planungs- und Beratungsdienstleistungen im B-to-B-Markt. Im Mittelpunkt stehen Innenarchitektur und büronahe umfassende Beratung, Planungsdienstleistungen, Facility administration und nutzungsbegleitende Dienste.

Get Das erweiterte Neugeborenenscreening: Erfolge und neue PDF

Die Autoren belegen anhand zahlreicher Beispiele, dass das Neugeborenenscreening die erfolgreichste Maßnahme zur Sekundärprävention gesundheitlicher Beeinträchtigungen ist. Es ermöglicht bei quickly allen Kindern mit einer der in Deutschland erfassten Zielkrankheiten eine Diagnosestellung vor Krankheitsmanifestation, eine frühe Einleitung der Behandlung und eine normale körperliche und geistige Entwicklung.

Extra info for 250 Keywords Organisation: Grundwissen für Manager

Sample text

Eine Abteilung oder einen Prozess), Erhöhung des Informationswerts, Senkung des Aufwands für die Zurverfügungstellung einer Information. 3. B. Vermeidung von Datenredundanzen, Änderungsaufwand). Interaktion 41 Informelle Organisation Die inoffiziellen, personen- und situationsabhängigen Verhaltensmuster der Organisationsmitglieder. Instanz Element der Aufbauorganisation. 1. B. Stellen), die je nach dem Instanzaufbau der Unternehmung selbst Instanzcharakter haben können. 2. Arten (nach der Zahl der Handlungsträger, mit denen eine Instanz besetzt ist): a) Singularinstanz; b) Pluralinstanz.

Widerstand abgebaut wird. Aus konzeptioneller Sicht greift sie hierfür auf die Corporate Identity und das Interne Kommunikation 43 interne Markenmanagement zurück. Aus operativer Sicht verfolgt sie dazu informative, edukative und/oder emotionale Ziele. Aus gesetzlicher Sicht hat die interne Kommunikation dabei die Ziele der Pflichtkommunikation der Paragraphen 81 ff. des Betriebsverfassungsgesetzes zu erfüllen wie die Unterrichtungs- und Erörterungspflichten des Arbeitgebers, bspw. über die Veränderungen von Arbeitsbereichen.

Kollegium 1. Begriff: Multipersonale organisatorische Einheit, in der Handlungsträger verschiedener Stellen zusammengefasst werden. In der Praxis werden Kollegien mit unterschiedlicher Terminologie auch als Ausschuss, Komitee, Gremium, Kommission oder Pluralinstanz bezeichnet. 2. a. der unmittelbaren Kommunikation und der Nutzung von Spezialkenntnissen seiner Mitglieder. 3. Arten: a) Nach Kompetenz des Kollegiums: Informations-, Beratungs-, Entscheidungs- und Ausführungs-Kollegium. b) Nach Zeitdauer der Institutionalisierung des Kollegiums: Befristet oder auf Dauer angelegt.

Download PDF sample

250 Keywords Organisation: Grundwissen für Manager by Springer Fachmedien Wiesbaden


by Charles
4.0

Rated 4.44 of 5 – based on 39 votes